Karin Ritter: So waren ihre letzten Monate | stern TV

Karin Ritter: So waren ihre letzten Monate | stern TV


1799628 , 4.55 / #Karin #Ritter #waren #ihre #letzten #Monate #stern / Fifa online 2

Im Alter von 66 Jahren ist Karin Ritter am vergangenen Wochenende verstorben. Fast 27 Jahre lang hat stern TV sie und ihre Familie begleitet und dabei ein Leben zwischen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit, aber auch Armut und Ausweglosigkeit dokumentiert. Wir haben Karin Ritter vor einigen Monaten das letzte Mal vor ihrem Tod getroffen.

Abonniert unseren Kanal und verpasst kein Video mehr! Neue Videos immer Dienstag, Donnerstag und Samstag um 16:00 Uhr!

stern TV, 03.02.2021, 22:15 Uhr, RTL

* stern TV auf Facebook:
* stern TV auf Instagram:
* Mehr Infos zum Thema:
* stern TV in voller Länge bei TVNOW:

#sternTV #KarinRitter #FamilieRitter #sternTVReportage #Reportage

Nguồn: https://10s.vn/

Xem thêm các Video Game khác tại: https://10s.vn/game

50 bình luận cho “Karin Ritter: So waren ihre letzten Monate | stern TV

  1. Immerhin getrunken hat sie wohl nicht das wundert mich eigentlich…ich finde man sollte sie nicht nur verurteilen denn man weiß ja auch nicht genau was sie in ihrer Kindheit alles erlebt hat das sie selber so geworden ist…es gibt immer einen Grund warum man so wird…ich will sie zwar nicht direkt in Schutz nehmen denn mit Sicherheit hat sie viel falsch gemacht aber sie ist auch nur ein Mensch gewesen und über tote sollte man nicht schlecht reden…

  2. So eine abstoßende Frau… Vonwegen sie kann nichts dafür wie ihre Kinder geworden sind. Woher sonst hätte der Kleine damals schon den Hitlergruß " lernen" können? Und das ist nur eins von vielen Beispielen

  3. Das ist respektlos. Das sind und nleiben zwar Nazis aber so n Titel geht gar nicht klar. Wenn das jemand mit euch machen würde: Die letzten 3 Monate von Stern TV wie währe das.

  4. daran sieht man mal, wie wichtig ein vernünftiges Elternhaus ist!!! Wären die Söhne von der Frau Ritter bei einer anderen Fam. aufgewachsen, wären es wahrscheinlich normale Männer geworden, aber bei so einer Mutter… gleiches bei den Enkelkindern schiefe Bahn… Alk… treten in die Fußstapfen deren Büder und Onkels…

  5. Wie kann man nur einer so verkorkst Ideologin auch nur eine Träne nachtrauern, diese Frau war überzeugte Nationalsozialistin, hat mehrere Nationalsozialisten großgezogen. Die Gesellschaft kann froh sein, diese Frau nicht mehr unter sich weilen zu haben.

  6. Die Kommentare hier sind ekelhaft. Egal wie diese Frau zu Lebzeiten war sollte man den Anstand behalten nicht über tote schlecht zu reden. RIP KARIN vielleicht findest du jetzt deine Ruhe

  7. Auch der Stadtrat über Frau Ritter…. sie trage selber die Hauptverantwortung für ihr Schicksal. Die soziale Rahmen wird nicht hinterfragt, das ist tabu. Wir verstehen viel zu wenig über die Menschen, darüber, warum sie geworden sind wie sie geworden sind. Aber sind schnell mit einem falschen Urteil zur Hand. Im Religionsunterricht gelernt? Wir lernen urteilen, aber nicht analysieren. Auf alle Fälle hat es überwiegend soziale Ursachen, dass …..
    wir sind soziale Wesen, wir stehen von Geburt an im sozialkontakt! Wir werden wesentlich durch die Art des Kontaktes geprägt. Diesen Kontakt zu untersuchen wäre unumgänglich um eine realistische, wirklichkeitsnahe Aussage über die besondere Art des Lebens, der lebensführung…. zu treffen. Der Mensch saugt besonders in der Kindheit wie ein Schwamm auf was um ihn abgeht. Lieblosigkeit, schuldig sprechen ist empathielosigkeit, erzeugt Hass, erzeugt Feindseligkeit,.. liebe heilt, liebe macht liebesfähig, Lieblosigkeit erzeugt Verzweiflung, Aggressivität, …die Richtung dieser Gefühle schließt oft am Ziel vorbei, weil der Täter anonym ist, das gesellschaftliche Ganze, eine soziale Grundstimmung, die gegen das besondere Individuum verletzend ist, zb. gegen Angehörige der sozialen Unterschicht oder auf ein Tabu trifft zb. die Eltern, Mutter und Vater….Familienangehörige, in früher Kindheit sind wir restlos abhängig gemacht von ihnen. Ja gemacht, weil niemand da der die Eltern ersetzt wenn diese überfordert oder selbst traumatisiert sind. Heime, staatliche Heime sind keine Alternative, und das ist politisch so gewollt, nicht zufällig. Die Großfamilie, die ländliche Großfamilie hatte kompensatorische Fähigkeiten, die in der Kleinfamilie wegfallen. Strukturelle Gewalt. Der Mensch lebte Hunderttausende von Jahren in sippengemeinschaft, die Sippen trugen die Aufgaben alle gemeinsam und jedem Mitglied galt die gleiche Sorgfalt und Fürsorge. Die Sozialforum der Familie kann das nicht leisten, immer öfter nicht leisten. Der Kampf um das Einkommen in Lohnform stresst die Eltern. … was sich auf den Umgang mit den Kindern überträgt……
    Liter. Ernest Bornemann Das Patriarchat
    Was denkst du Mitmensch ?
    Lg.ff.

  8. Jeder der um Karin Ritter trauert sollte sich mal ganz genau selbst fragen was bei ihm falsch gelaufen ist
    Karin war ein Nazi und hat ihre Kinder auch genau so erzogen man sollte nicht um rechte Schweine trauern

  9. Sie mag so gewesen sein wie sie war und hat es ganz sicher nicht einfach in ihrem Leben gehabt. Aber hier in den Kommentaren so über eine tote Frau zu reden geschweige denn sich über sie lustig zu machen geht überhaupt nicht. Schämt euch in Grund und Boden…tief im inneren war sie bestimmt eine herzensgute Frau!
    Ja und jetzt wird hier wieder ne Diskussion ausbrechen bla bla bla bla…

Trả lời

Email của bạn sẽ không được hiển thị công khai. Các trường bắt buộc được đánh dấu *